gesundheitshaus-am-wiehengebirge.de

Urlaub und Seminare



...Symbolik - die Sprache des Tarot, Steffi Engert


Wir werden uns mit den symbolischen Bildern des Tarot, beschäftigen.

Dabei sind die Bilder insgesamt symbolisch, aber sie setzen sich auch, je nach Deck, aus unterschiedlich vielen Symbolen zusammen.
Und es ist tatsächlich so, dass diese Bilder multivalent sind. Sie können unendlich viele Bedeutungen haben, das ergibt sich aus dem Kontext der Kartenlegung (der Fragende, die Frage, die Deutern, das Deck, die Legung….)
Am Beispiel von Legungen und theoretisch, z.B. durch den Rückgriff auf C. G. Jungs Archetypen nähern wir uns der Symbolik an und lernen die Sprache zu verstehen.
Sie ist uns ja nicht fremd, vielleicht nur etwas verschüttet. Wir werden bald erkennen,dass nicht nur Tarot, sondern auch anderen Zweige der okkulten oder esoterischen Praktiken mit der Sprache der Symbole arbeite (Alchemie, Astrologie usw).
Daher gibt es viele Zusammenhänge oder sog. “Korrespondenzen” (Entsprechungen), über die Zusammenhänge hergestellt werden.
Ebenso bestehen unsere Märchen und Legenden, aber auch unsere Träume aus der Kommunikation über Bilder und Symbole.
An der Sprache der Symbole interessiert uns ihre Universalität, auch wenn sie sich hinter kulturellen europäischen Formen verbirgt.
In unseren Legungen am Wochenende werden wir uns u.a. durch Überbrücken und Fokussieren symbolische Zusammenhänge erschließen.
Wir werden auch einzelne Kartenbilder, anscheinend geläufige Bilder wie die Herrscherin, nicht leicht zugängliche wie die Hohepriesterin und ‘schwierige Karten’ wie Tod und Teufel sehr intensiv anschauen, um ihre Vielschichtigkeit herauszuarbeiten.
Ebenso werden wir uns den symbolischen Reichtum der kleinen Arkana und der Hofkarten entschlüsseln.
Zu den einzelnen Punkten arbeiten wir praktisch mit den Karten. Die TeilnehmerInnen bringen bitte ihr eigenes Deck mit, welches es auch sei. Wir empfehlen allerdings ein bebildertes Deck (kleine Arkana bebildert, also kein Tarot de Marseilles oder ähnliches).
Zu dem Seminar erhalten die TeilnehmerInnen ein ausführliches Skript, um die Übungen auch zu Hause noch mal nachvollziehen zu können.
Fr. 19.00 – 21:30 (vorher um 18.00 ein gemeinsames Abendessen)
Sa. 10.00 - 17.00,
So. 10.00 – zw. 14.00
Wir beginnen pünktlich



Trommelbau mit Manni Quade


Wir bauen in einem dreitägigen Workshop unter der fachkundigen Anleitung von Manfred Quade eine runde Trommel mit 30 oder 40 cm Durchmesser aus einem Buchenring und Hirschleder sowie eine Rassel. Manfred Quade ist in schamanischen Kreisen dafür bekannt, dass er qualitativ sehr hochwertige Trommeln baut, die auch den Gefallen der sibirischen Schamanen in Tuva finden. Dort hat er eingehend die Bauweise der traditionellen schamanischen Trommel der tuvinischen Schamanen & Schamaninnen studiert. Dieses Wissen gibt er uns gespickt mit Anekdoten in seiner nur ihm eigenen Art und Weise weiter.
Das Seminar beginnt am Freitag Abend um 18 Uhr und endet am Sonntag ca. 16 bis 17 Uhr, je nachdem wie Ihr mit der Trommel fertig werdet. Gebaut wird eine runde Trommel mit 40 cm Durchmesser, ein Trommelschlägel und eine Rassel.
Die Seminargebühr inklusive Material beträgt 220 Euro,
Verpflegung (Bio, Vollwertig und Vegetarisch) für die gesamte Zeit 60 Euro,
Unterkunft im Doppelzimmer pro Nacht 15 Euro, Einzelzimmer 22 Euro  (Bettwäsche am liebsten selber mitbringen, ggfs. gegen 5 Euro leihen).
Anmeldung: Gesundheitshaus
Bezahlung bitte bar vor Ort



Basisseminar Schamanismus, Claudia Wenker


  1. Schamanismus ist wahrscheinlich die älteste Methode, verändertes Bewusstsein für Heilung und Problemlösung einzusetzen.Der amerikanische Anthropologe Michael Harner hat viele Jahre bei Schamanen auf der ganzen Welt gelernt und im Core – Schamanismus die grundlegenden schamanischen Methoden auf ihr Wesen verdichtet. Er hat eine kulturübergreifende Grund-technik heraus kristallisiert. Die SeminarteilnehmerInnen lernen veränderte Bewusstseinszustände kennen, in die sie mit Hilfe eines monotonen Trommel- oder Rassel-Rhythmus eintreten. Auf diese Weise kommen sie mit der sogenannten Nichtalltäglichen Wirklichkeit der oberen und unteren Welt in Kontakt. Eingeführt wird in die Arbeit mit Krafttier und Lehrer.Die Teilnahme am Basis – Seminar ist Voraussetzung für den Besuch des 2-Jahres-Programms „Grundlagen des Schamanismus“. Anmeldung und Infos unter gleicher Adresse.Seminarzeiten: Sa. 10.00 – 18.00, So. 10.00 – zw. 14.00 bis 15.00 Wir beginnen pünktlich!Anreise Sa. ab 9.00 – oder nach Absprache Seminargebühren: 140 € Verpflegung: 40 € für beide Tage Übernachtung: EZ 22 €, DZ 15 €,Bettwäsche 5 € oder selbst mitbringen

.............
Didgeridu Workshop


Ein Wochenende rund ums Didge Workshop für Didge-Anfänger aller Altersgruppen Wann und wo 7. + 8. Mai 2022 Gesundheitshaus am Wiehengebirge Wiehengebirgsweg 274 32609 Hüllhorst www.gesundheitshaus-am-wiehengebirge.de Kosten Die Kosten für den Didgeridoo-Workshop (Unterricht über 12 Zeitstunden) betragen 90 € pro Person, zzgl. optionale Verpflegung und Übernachtungsmöglichkeit. Weitere Infos und Anmeldung Veranstalter: Claudia Wenker Dozent: Dr. Alexander Fronk Mehr Infos: www.didgesound.de Anmeldung: per Mail an alex@didgesound.com per whatsapp unter 0172 / 744 5079 Was und Wie In diesem zweitägigen Workshop für Anfänger lernen wir das Didgeridoo kennen und entlocken ihm erste Töne. Wir lernen, wie der typische Didge-Klang erzeugt wird. Die Zirkularatmung bildet einen weiteren wichtigen Teil des Workshops. Wir lernen also alles, was einen "satten Sound" ausmacht. Einen ersten einfachen Rhythmus schauen wir uns ebenfalls an. Das alles erarbeiten wir in der Gruppe und haben natürlich ausreichend Zeit zum individuellen und betreuten Üben. Spaß und Freude gehören neben harter Arbeit an den Basics zum Ausgleich - auch dafür ist gesorgt. Ein Didgeridoo - was auch immer eines du zur Hand hast - musst du jedoch unbedingt selbst mitbringen! Ansonsten gilt: Come as you are, bequeme Kleidung, ein Sitzkissen (idealer Weise sitzen wir auf dem Boden)

...


Zauberfrauen ein Workshop des Rising Woman Tribe
Inhalte
 Zauberfrauen                          warum richtet sich dieser Workshop an Frauen?                   Frauen als magische Wesen
 Grundwissen über Mythologie und schamanische Techniken      Geistreise      Götter & Welten     Krafttier & Fylgja
 Wyrd, Nornen & Schicksal    einführende Runenarbeit      Runen kennen lernen     eigenes Runenset     kleine Runenübungen
 Magie vor nordischem Weltbild
Zu allen Zeiten waren wir zauberkundige, weise Frauen, die sich auf die Magie verstanden, die sich durch unsere Welt wob. Und wir lernten ebenfalls,
zu weben und Einfluss zu nehmen, zu lenken und zu sehen…
Vieles Wissen der Alten scheint verloren gegangen zu sein, aber wir können die Tradition neu begründen, wenn wir lernen, unsere Wurzeln mit
dem heutigen Boden verwachsen zu lassen. In diesem Workshop erfährst du, was von der alten, nordischen Zauberkunst noch erhalten geblieben ist und wie wir uns dieses Wissen neu erschließen, Lücken kreativ füllen und auch in unserer heutigen Zeit zunutze machen können. All das wollen wir an diesem Wochenende gemeinsam erfahren, erleben, zelebrieren und ganz besonders wieder mit Leben füllen, damit unserer Welt ein Stück Magie erhalten bleibt und du diese Magie ganz individuell für dich nutzen lernst. Mythen, Sagen, Runen, schamanische Reisen, Orakel, Krafttiere und vieles mehr wird uns
begegnen und bereichern. Wir sind inspiriert von einer Vision: Die Vision von einer Welt, in der Frauen sich ihrer Stärke, ihrer Schönheit und ihres Mutes bewusst sind. Eine Welt, in der diese Frauen sich gegenseitig bereichern und unterstützen. In dieser Welt sind Frauen sich ihres wahren Selbst bewusst, leben ihre Kühnheit, ihre Erotik, ihre Wildheit und ihr ungezähmtes, freies, authentisches Ich ganz so wie sie es tief in ihren Herzen fühlen. Weisheit und Lebenslust sprühen aus ihren Augen, ihre Herzen schlagen im selben Rhythmus wie der trommelnde Herzschlag von Mutter Erde. Sie reichen einander die Hand und werden Teil von etwas Größerem, verbinden sich mit der Frau neben ihnen und somit mit ur-weiblicher Energie. Genährt, gestärkt und gehalten von der Kraft ihrer Gefährtinnen, Schwestern, Töchter und Ahninnen verleihen sie ihrer individuellen Weiblichkeit Ausdruck.
Mutig begegnen sie ihren Schatten, überwinden Ängste und lösen alte, hinderliche Blockaden. Sie finden ihr Urvertrauen tief in Mutter Erde verwurzelt, erfüllt von Lebensfreude.
Anmeldung Schreib eine Mail an:info@risingwomentribe.com
Kosten:245,00 € Es gelten die AGB des Rising Women Tribe!
Zeiten: Samstag ab 10:30   Sonntag bis ca. 16:00 Uhr
Übernachtungsmöglichkeiten können über uns beim Haus gebucht werden.


Nepalesischer Schamanismus mit Bhola 15.-18. Juni 2023

Reisen und Rituale bringen uns in andere Bewusstseinszustände, sodass wir sicherer in das Licht unserer Seele gelangen. Im Retreat werden wir die Gründe des Daseins erkunden und intensive Seelenerfahrungen durchleben, die es uns ermöglichen, mehr Kräfte im Leben zu aktivieren. Die Reise der Seele ist ein Zyklus, wir haben die Gelegenheit die Lebenszeit zu durchlaufen sowie die Wandlungen von Tod und Wiedergeburt. Der Höhepunkt des Wochenendes wird ein schamanisches Kalachakra Ritual sein, bei dem wir die Erfahrung machen sowohl zu heilen als auch geheilt zu werden. Dieses machtvolle Ritual kann die sieben Hindernisse reinigen, die unsere Seele im Laufe der Zeit erleben kann. Diese sind spirituelles oder emotionales Getrenntheitserleben, Kindheitsprobleme und solche in den familiären Beziehungen, ungesunde Beziehungen im erwachsenen Alter, Ängste, Traumen und Besetzungen, Verlust von Energie und Kreativität, Belastungen durch Ahnen und spirituelle Herausforderungen für den physischen Körper.Seminar mit dem nepalesichem Schamanen Bhola Banstola

Seminarkosten voraussichtlich wieder 200 Euro, 2 Tage bei Buchung 4 Tage 360 Euro, Übernachtungen. im 2-Bettzimmer 15 Euro pro Nacht (Bettwäsche gerne mitbringen oder einmalig 5 Euro), ggf. im Mehrbettzimmer 12 Euro, Verpflegung 40 Euro pro Workshop
Treffen jeweils ab 9 Uhr, genauer Beginn wird noch bekannt gegeben ebenso die Möglichkeiten für Einzelsitzungen mit Bhola
.....

......

Eibensang Seminar mit Duke Meier Termin noch nicht klar
Was sind Runen – und was kann man mit ihnen machen? Dieser Workshop führt in die Mysterien ein.
Das historisch älteste germanische Runensystem dient uns als erschließbare Kraftquelle: von der Rückgewinnung persönlicher "kosmischer Balance" bis zum geschärften Sinn für unser Zurechtkommen in menschlicher Gemeinschaft und Gesellschaft.
Eine Einführung, ein kleiner Crash-Kurs zur Überprüfung esoterischer "Runenangebote" und einige Beispiele für Runenanwendung im Alltag runden das Ganze ab. Vorkenntnisse nicht erforderlich. Bequeme Kleidung empfohlen. Der Workshop am  beginnt am Freitag um ca. 18 Uhr und endet am Sonntag etwa 16 Uhr. Wir machen eine ca. einstündige Mittagspause. Selbstverpflegung! Inbegriffen ist eine ausführliche Doku in Schrift (PDF) und Ton (MP3) zum persönlichen Download.
Duke Meyer, Jahrgang 1959, genannt "Eibensang", beschäftigt sich mit Runen seit Mitte der 80er Jahre – ein Studium, das ihn 1992 dazu brachte, selbst germanischer Heide zu werden. Seit 1995 ist der bekennende Freigeist, der als kritischer Beobachter und Kommentator der deutschösterreichischen Neuheiden-Szene gilt, aktiv in der Nornirs Ætt – einer aufklärerischen, betont menschenrechtlich ausgerichteten germanischen Kulturgemeinschaft ("Ásatrú zum selber Denken"). Duke Meyer ist hauptberuflich als freier Schauspieler, Musiker (Singvøgel) und Buchautor ("Das Lied der Eibe – eine Runen-Reise durchs Ältere Futhark", "Der Sonnenglanz") sowie mit Workshops und Seminaren unterwegs und wohnt in der Nähe von Heidelberg. eMail: fjoelnir@eibensang.de Webseite: www.eibensang.de Germanen: www.nornirsaett.de Musik: www.singvoegel.com
.....


Duke Meyer, Jahrgang 1959, genannt "Eibensang", beschäftigt sich mit Runen seit Mitte der 80er Jahre – ein Studium, das ihn 1992 dazu brachte, selbst germanischer Heide zu werden. Seit 1995 ist der bekennende Freigeist, der als kritischer Beobachter und Kommentator der deutschösterreichischen Neuheiden-Szene gilt, aktiv in der Nornirs Ætt – einer aufklärerischen, betont menschenrechtlich ausgerichteten germanischen Kulturgemeinschaft ("Ásatrú zum selber Denken"). Duke Meyer ist hauptberuflich als freier Schauspieler, Musiker (Singvøgel) und Buchautor ("Das Lied der Eibe – eine Runen-Reise durchs Ältere Futhark", "Der Sonnenglanz") sowie mit Workshops und Seminaren unterwegs und wohnt in der Nähe von Heidelberg. eMail: fjoelnir@eibensang.de Webseite: www.eibensang.de Germanen: www.nornirsaett.de Musik: www.singvoegel.com

Seminargebühren ca. 200 Euro, Anmeldungen über Duke:  fjoelnir@eibensang.de


Zurück zu den aktuellen Seminaren